Aromaküche im Advent Aromatisierter Zucker

Was wäre Weihnachten ohne frisch gebackene Kekse?

Der süße Duft von Vanille, Zimt und Glühwein schaffen eine ganz besondere Wohlfühlatmosphäre und begleiten uns meist bis ins neue Jahr.


Die Aromaküche bietet uns hier eine breite Vielfalt, um Kekse, Kuchen und Stollen mit verschiedenen Gerüchen und unterschiedlichen Geschmäckern zu veredeln.


Eine simple, aber sehr hochwertige Variante ist es Zucker mittels ätherischen Ölen zu aromatisieren. Ich habe mich für folgende 3 Varianten entschieden.


  • Vanille-Zucker

  • Tonka-Zucker

  • Mischzucker mit "Gebäck & Glühwein"


Ihr braucht dafür....

  • ein Schraubglas

  • 100 g Staubzucker (ich verwende Birkenzucker; bei der Zuckermischung "Gebäck & Glühwein" verwende ich 50 g Birkenstaubzucker und 50 g Kokosblütenzucker, den ich zuvor mit dem Mixer zu Staub zermahle)

  • ätherische Öle (Vanille Extrakt, Tonkaöl, Duftmischung "Gebäck und Glühwein")


Das ätherische Öl (jeweils ca. 6-8 Tropfen auf 100 g Zucker) wird in den Zucker geträufelt, mit diesem gut vermischt und in ein Schraubglas gefüllt.


Idealerweise lässt man den Zucker einige Tage stehen, damit dieser sein komplettes Aroma entfalten kann!


Verwendung findet der aromatisierte Zucker beim Backen von Keksen, Kuchen und Stollen; zum Wälzen der Vanillekipferl, zum Bestäuben diverser Mehlspeisen, uvm.


TIPP: Mit einem schönen Etikett versehen habt ihr auch gleich ein nettes Mitbringsel für Weihnachten oder Silvester!





Quelle: "Aromaküche" Workshop, Regina Sauer, Fichtenwald Seminarhaus


ÜBER UNS

SERVICE

NEWSLETTER

SOCIAL MEDIA

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest

KUNDENSERVICE

Mo: 9:30 - 16:30 Uhr

Mi:  9:30 - 16:30 Uhr