Erfrischende Zitronentarte mit Birkenzucker und Zitronenöl

Aktualisiert: Mai 28

Quelle: feeling

Letztes Wochenende war Muttertag, und ich wollte mal was Neues ausprobieren. Etwas, das nicht so schwer im Magen liegt, und meine an Diabetes erkrankte Oma idealerweise auch Essen darf.


Da hab ich auf der feeling Webseite dieses tolle Rezept ausgegraben. 💐


Es ist einfach und schnell zu machen und absolut fruchtig und erfrischend. Es hat allen gut geschmeckt. Das wird es im Sommer sicher öfter mal zum Nachmittagskaffee geben.


Was Ihr dafür braucht


Teig:

250 g glattes Dinkelmehl

80 g feeling Birkenzucker (Staub)

140 g Butter

eine Prise khoysan Meersalz naturfein

8 Tropfen ätherisches Zitronenöl bio (alternativ: Abrieb einer Bio-Zitrone)


Füllung:

250 g Topfen

150 g Birkenzucker (Staub)

60 g Kokosöl flüssig

2 Eier

Saft einer Bio-Zitrone

5 Tropfen ätherisches Zitronenöl bio


Eigenschaften und Wirkung der Rohstoffe


Birkenzucker ist auch weit verbreitet unter seinem Namen Xylit (Xylitol) und ist ein Zuckeraustauschstoff. Er wird insulinunabhängig verstoffwechselt, daher hat er einen geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Er ist somit für Diabetiker optimal geeignet. Er stabilisiert das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen und hat nur halb so viele Kalorien wie Haushaltszucker. Er schützt das Zahnfleisch und stärkt den Zahnschmelz. Sein glykämischer Index ist 14fach niedriger als beim üblichen Haushaltszucker, was bedeutet, dass der Zucker nicht so lange im Blut bleibt. Heißhungerattacken wird dadurch vorgebeugt!


Tipp: Ich habe für das Rezept den feeling Staubzucker verwendet. Solltest du nur Kristallzucker zu Hause haben, ein kleiner Trick: den Staubzucker im Standmixer mixen, und du erhältst Staubzucker! 😉 für die Fülle kannst du allerdings gerne auch Kristallzucker verwenden.


! Wichtige Hinweise / Kontraindikationen !


  • Birkenzucker hat verdauungsfördernde Eigenschaften. Es kann daher bei manchen Menschen zu einem abführenden Effekt kommen. Birkenzucker sollte daher möglichst langsam in die Ernährung eingebaut werden. Ich hab zu Beginn immer mit Rohrohrzucker gemischt, 50:50.

  • Birkenzucker bietet keinen Nährboden für Pilze, und ist somit für eine Zubereitung mit Hefe nicht geeignet!

  • Hunden, Katzen, und anderen Kleintieren fehlt ein wichtiges Enzym, das zur Verarbeitung des Birkenzuckers dient. Birkenzucker, oder mit Birkenzucker hergestellte Speisen, immer AUSSER REICHWEITE der Tiere aufbewahren!


Kokosöl hat einen Schmelzpunkt von ca. 23 Grad, was bedeutet, dass es unter dieser Temperatur fest ist. Wird es erwärmt, (am Besten im Wasserbad) wird es flüssig. Neben seiner hautpflegenden Wirkung wird Kokosöl gerne in der Küche eingesetzt, da es eines der wenigen Öle ist, das sehr hoch erhitzbar ist, ohne seine Fettsäurestruktur zu verändern. Es ist ein hervorragender Energielieferant und gibt den Speisen ein dezentes Aroma.


Zitronenöl bio gibt in der Aromaküche eine einzigartige Frische. Das ätherische Öl kann in vielen Speisen, anstatt des Saftes oder des Abriebs der Zitrone, verwendet werden.


So geht's...


Aus den Zutaten für den Teig rasch einen Mürbteig zubereiten, kurz im Kühlschrank rasten lassen und anschließend die Tarteform damit auskleiden, inkl. kleinem Rand.


Für die Füllung, alle Zutaten miteinander verrühren und auf dem Mürbteig verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 160 Grad Umluft für 40 Minuten backen. Mit Zitronen-scheiben garnieren.


Ich hoffe dir schmeckt es genauso gut wie mir!


Gutes Gelingen,


Deine Charlotte


ÜBER UNS

SERVICE

NEWSLETTER

SOCIAL MEDIA

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest

KUNDENSERVICE

Mo: 9:30 - 16:30 Uhr

Mi:  9:30 - 16:30 Uhr