Natürlicher Zellschutz mit Sanddorn - Wie bereite ich meine Haut auf die Sonne vor?

Aktualisiert: Mai 28

Sanddornfruchtfleischöl ist DAS Öl, wenn es um Hautpflege und Vorbereitung der Haut auf die Sonne geht. Es ist äußerst hautpflegend und erhöht die Widerstandsfähigkeit der Haut, im Umgang mit UV-Strahlung.


Anwendung


Innerliche Einnahme

Das Sanddornöl kann entweder pur eingenommen, oder aber ins Joghurt, Müsli, Smoothies etc. gemischt werden.


Am Besten beginnt man im Frühling und nimmt täglich etwa 1 TL, über einen Zeitraum von 3 Wochen bis 3 Monaten. Kinder nehmen 1/2 TL pro Tag.


Äußerliche Einnahme

3 % als Zugabe in Massagemischungen, Duschgels, Gesichtscremen etc., oder

als fertiges Körperöl "Suncare Körper- und Massageöl" zur Vorbereitung auf den Sommer.


Eigenschaften in Bezug auf die Haut

  • Regeneriert Haut- und Schleimhaut

  • Entzündungshemmend

  • Wundheilend

  • Hautpflegend

  • Hautschützend

  • Antibakteriell

  • Reizmildernd

  • kann Faltenbildung verringern


Um heraus zu finden warum das Sanddornfruchtfleischöl, sowohl innerlich eingenommen, als auch äußerlich aufgetragen, so toll für unsere Haut ist und sie so widerstandsfähig macht, schauen wir uns doch die Inhaltsstoffe mal genauer an.


Inhaltsstoffe


Provitamin A (Beta Carotin)

Provitamin A ist die Vorstufe zu Vitamin A. Unser Körper erzeugt daraus Vitamin A. Dieses ist essentiell für die Neubildung und das Wachstum von Zellen und Gewebe.


Vitamin E (Tocopherol)

Neben Vitamin A und Vitamin C, zählt das Vitamin E zu einem der wichtigsten Antioxidantien. Es schützt vor oxidativem Stress und freien Radikalen. Freie Radikale sind Moleküle, denen ein Elektron in seiner chemischen Struktur fehlt. Um dieses zu ersetzen, greift es unter anderem, Zellwände an. Werden die Zellwände zu oft von freien Radikalen angegriffen, und kommt es zu "größeren" Zellschäden, kann die Zelle nicht mehr einwandfrei arbeiten. Es kommt zu Krankheiten bzw. "vorzeitigen" Alterserscheinungen. Vitamin E ist somit für den Erhalt von frischer, jung aussehender Haut von großer Bedeutung.


Palmitinsäure

Palmitinsäure ist eine gesättigte Fettsäure. Sie ist natürlicher Bestandteil des Säureschutzmantels der Haut. Sie schützt vor äußeren Einflüssen und pflegt die Haut. Durch fettarme oder sogar fettfreie Diäten kann es zu einem Mangel an Palmitinsäure kommen, was trockene, schuppige oder rissige Haut zur Folge haben kann. Die Haut altert frühzeitig und kann anfälliger auf Infektionen sein. Mit zunehmenden Alter nimmt die Palmitinsäure in den äußeren Hautschichten ohnehin ab. Daher wird Palmitinsäure gerne in Kosmetikprodukten für reife Haut verwendet.


Linolsäure (Omega-6)

Die Linolsäure gehört zu den zweifach ungesättigten Fettsäuren. Sie gehört zu den essentiellen Fettsäuren, das heißt dass sie nicht vom Körper selbst gebildet werden kann. Wir müssen sie also über die Nahrung zu uns nehmen. Allerdings ist die Linolsäure selbst Grundlage zur Ausbildung anderer Omega-6 Fettsäuren.

Linolsäure kommt in den Ceramiden vor, die wesentlich daran beteiligt sind die oberste Hautschicht zu bilden. Sie halten also die Hautbarriere aufrecht und schützen die Haut vor dem Austrocknen.


Palmitoleinsäure (Omega-7)

Palmitoleinsäure gehört zu den einfach ungesättigten Fettsäuren. Omega-7 kann grundsätzlich selbst vom Körper gebildet werden.

Harvard Wissenschaftler entdeckten 2008, dass die Palmitoleinsäure in der Stoffwechselregulierung eine entscheidende Rolle spielt. Sie scheint Entzündungen im Körper zu hemmen, wodurch sie vielen Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt oder Diabetes Typ 2 entgegenwirkt.


Ölsäure (Omega-9)

Die Ölsäure ist eine einfach ungesättigte Fettsäure. Auf die Haut aufgetragen, trägt sie dazu bei, andere Wirkstoffe in die Hautbarriere einzuschleusen. Zudem sorgt sie für ein weiches Hautgefühl.


Alpha-Linolensäure (Omega-3)

Die Alpha-Linolensäure wirkt entzündungshemmend und fördert die Zellregeneration.



PRODUKTE


Suncare Körper- und Massageöl

ZUR VORBEREITUNG DER HAUT AUF DEN SOMMER


Anwendung

Zur Vorbereitung der Haut auf den Sommer im Frühjahr beginnen. Die Haut regelmäßig mit dem Suncare Körper- und Massageöl einreiben.

Im Sommer ideal als After Sun Pflege am Abend!


Inhaltsstoffe: Sojaöl bio, Jojoba, Wildrosenöl bio, Sanddornfruchtfleischöl bio, Niaouli, Rosengeranie, Lavendel, Immortelle, Kamille blau bio, Jasmin sambac, Atlaszeder bio, Vitamin E.


Natives Sanddornfruchtfleischöl bio

KURMÄSSIGE EINNAHME ZUR STÄRKUNG DER HAUT


Anwendung

1 TL Sanddornfruchtfleischöl am Tag; pur oder im Müsli, Joghurt, Smoothie etc.

Kinder 1/2 TL pro Tag;

im Frühjahr beginnend für ungefähr 1-2 Monaten



Weitere Sonnenprodukte findest du in folgendem Folder:

Ich persönlich habe eine sehr helle Haut, und kann normalerweise ungefähr 10 Minuten in der Sonne bleiben, bevor ich knallrot werde. Letztes Jahr hab ich zum ersten Mal Sanddornöl, über einen Zeitraum von ca. 1 Monat, innerlich eingenommen. Ich konnte danach wesentlich länger in der Sonne bleiben als sonst, und bin auch viel schneller braun geworden. Hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht?

Dann schreib mir doch ein Kommentar - ich bin schon gespannt!


einen schönen Frühling!


Alles Liebe,


Deine Charlotte

(Quellen: "Die Kraft der wertvollsten Pflanzenöle" TINA KRUPALIJA und INGRID KARNER; "Natürlicher Sonnenschutz" feeling folder )

ÜBER UNS

SERVICE

NEWSLETTER

SOCIAL MEDIA

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest

KUNDENSERVICE

Mo: 9:30 - 16:30 Uhr

Mi:  9:30 - 16:30 Uhr